Dr. Ulf Jacoby ist der Grund, warum wir heute überhaupt über die Pferdesalben berichten, sie vergleichen und von ihrer Wirkung profitieren können. Denn Dr. Jacoby war der Gründer des mittlerweile weltberühmten Produktes. Mittlerweile gibt es sehr viele Pferdesalben und -balsams, so auch die hier vorgestellte WEPA Pferdesalbe. Während die Pferdesalbe früher eingesetzt wurde, um strapazierte Muskeln und Gelenke von Reitpferden zu pflegen, schwören heutzutage viele Menschen auf die wohltuende, kühlende und dann wärmende und entspannende Wirkund der Pferdesalbe. Natürliche Inhaltsstoffe wie Kampfer, Rosmarin oder Arnika können dabei helfen, kleinere Verletzungen oder Unwohlsein wieder in den Griff zu bekommen.

Die WEPA Pferdesalbe gibt es auszugsweise in den folgenden Online Apotheken

  • Vitalsana, versandkostenfrei ab 20- EUR, darunter 3,95 EUR
  • Sanicare, versandkostenfrei ab 20,- EUR, darunter 2,95 EUR
  • versandApo, versandkostenfrei ab 20,- EUR, darunter nur 1,50 EUR
jeweils für ca. 10 EUR in der 500ml Dose.


Pferdesalbe von WEPA

WEPA Pferdesalbe in der Tube

Nicht zu Unrecht wird die Pferdesalbe von WEPA als Allheilmittel bezeichnet. Sie sorgt bei Verletzungen und Verspannungen verschiedenster Art für eine schnelle und nachhaltige Besserung. Für den Moment bewirkt sie eine Schmerzlinderung und regt gleichzeitig die Regeneration für eine schnellere Genesung an. Dadurch ergeben sich flexible Anwendungsbereiche: Viele Sportler schwören auf die Wirkung der Salbe, aber sie eignet sich ebenso für den Privatgebrauch zuhause oder unterwegs auf Reisen. Egal ob Sie von Muskelkater geplagt werden oder unter einer Zerrung oder Prellung leiden, dank der WEPA Pferdesalbe müssen Sie sich nicht länger von Ihren Verletzungen ausbremsen lassen. Erhältlich ist die Salbe in verschiedenen Größen und Verpackungen. In der Dose sind wahlweise 250 ml oder 500 ml Salbe enthalten. Der Vorteil hierbei ist, dass aus der Dose auch die letzten Reste ausgekratzt werden können und die Salbe somit besonders ergiebig ist. Gerade für den Gebrauch unterwegs ist aber auch das Format der Tube mit 100 ml Salbe sehr praktisch.


Eine Alternative zu Schmerzmitteln?

Besonders interessant ist die Salbe für Leute, die bei Beschwerden nicht gleich zu Schmerztabletten greifen und lieber gegen die Ursache vorgehen wollen. Die Pferdesalbe ist zum Beispiel auch bei Spannungskopfschmerzen wirkungsvoll, wenn sie unter leichten Massagebewegungen im Nackenbereich aufgetragen wird. Auch wer nach dem Sport unter schmerzenden Füßen leidet oder einfach nur erschöpft ist, profitiert vom wohltuenden Effekt der Salbe. Sie wirkt entspannend und hilft dabei, nach der Anstrengung wieder locker zu lassen und die Verkrampfung der Muskeln zu lösen.


Hilft auch bei starken Schmerzen

Nach Belastung entspannt die Pferdesalbe und regt die Durchblutung an. Dadurch kann sie auch vorbeugend eingesetzt werden, was sie zum Beispiel interessant für längere Reisen macht. Die Wirkung der Salbe sollte hier keineswegs unterschätzt werden. Bei stärkeren Leiden wir Arthrose oder einem blockierten Wirbel darf selbstverständlich keine Wunderheilung erhofft werden. Trotzdem bewirkt sie auch hier eine deutliche Schmerzlinderung und ermöglicht einige entspannte Stunde. Angenehm ist auch der erfrischende Duft der Salbe. Anders als einige Mitbewerber riecht die WEPA Pferdesalbe nicht wie eine medizinische Chemiebombe, sondern lässt einen durchatmen und die ätherischen Öle helfen beim Entspannen.


Schnelle und langanhaltende Wirkung

WEPA setzt bei seiner Salbe auf bewährte Inhaltsstoffe wie Menthol, Arnika, Rosmarin und Kampfer und reichert es mit weiteren Stoffen zur Verstärkung des Effekts ein. Durch diese Zusammensetzung hat die Pferdesalbe zunächst einen kühlenden Effekt und beruhigt die Schmerzen. Nach der Kühlung erfolgt dann die typische Wärmephase, in der die Durchblutung angeregt wird. Die Wirkung setzt bereits nach wenigen Minuten ein, sodass die Schmerzlinderung nicht lange auf sich warten lässt. Einmal aufgetragen verschafft die Pferdesalbe je nach Art der Beschwerde und Schmerzintensität Schmerzfreiheit für bis zu mehreren Stunden oder behebt das Problem sogar gänzlich. Dabei kommt die Salbe ohne Konservierungsstoffe aus und wurde selbstverständlich dermatologisch getestet.


Massieren verstärkt den Effekt

Im Vergleich zu ähnlichen Produkten hat die Pferdesalbe von WEPA eine etwas dünnere Konsistenz. Sie sollte nicht zu warm gelagert werden, da sie sonst schnell zu flüssig wird. Richtig aufbewahrt lässt sich aber gut verteilen und zieht schnell ein. Dabei fettet sie nicht, sondern hinterlässt lediglich ein gepflegtes Gefühl auf der Haut. Durch ein sanftes Einmassieren der Salbe wird ihre entspannende Wirkung verstärkt. Bei Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich sollte am besten eine andere Person um Hilfe beim Auftragen gebeten werden. Je nach Bedarf kann die Pferdesalbe auch mehrmals täglich aufgetragen werden, um Sie beschwerdefrei durch den ganzen Tag zu tragen.